Logo Wappen Demmin

www.demminarchiv.de

Schattenansicht Demmin
Schaltfläche zur Seite Ansichten der Stadt Schaltfläche zur Seite Geschichte Schaltfläche zur Seite Landkreis Schaltfläche zur Seite Eisenbahn und Kleinbahn Schaltfläche zur Seite Publikationen Schaltfläche zum Gästebuch
Sie befinden sich hier: Home - Eisenbahn - Unfall bei Grapzow

Unfall bei Grapzow

Obwohl die kleine Bahn sehr sicher und zuverlässig war, ereignete sich im Januar 1929 ein tragischer Unfall.

Es war ein sehr kalter Januar und die Temperaturen sanken weit unter den Gefrierpunkt. Der Nachmittagszug von Demmin über Schmarsow nach Altentreptow passierte gerade den Haltepunkt Grapzow und schnaufte nun dem Zielbahnhof entgegen. Nahe des Clatzower Berges, in einer leichten Kurve, sprang die Lokomotive aus den Schienen und stürzte um. Der Zugführer sprang ab, wurde jedoch vom umstürzenden Packwagen erfasst und mit den Beinen eingeklemmt. Das im Packwagen mitgeführte Petroleum entzündete sich am Ofen und sofort stand alles in Flammen. Der Zugführer verbrannte, noch ehe jemand helfen konnte.

Viele Gerüchte gingen damals in Treptow a. T. um. Einige meinten das "Lokpersonal hätte der Kälte wegen stärkende Getränke zu sich genommen" andere wussten zu behaupten der Zug hätte "Lohngelder" befördert. Letztendlich konnte menschliches Versagen nicht nachgewiesen werden.


Entgleisung der Lok 51 bei Grapzow im Januar 1929.

Entgleisung der Lok 51 bei Grapzow im Januar 1929.
Sammlung: Otto Schulz