Logo Wappen Demmin

www.demminarchiv.de

Schattenansicht Demmin
Schaltfläche zur Seite Ansichten der Stadt Schaltfläche zur Seite Geschichte Schaltfläche zur Seite Landkreis Schaltfläche zur Seite Eisenbahn und Kleinbahn Schaltfläche zur Seite Publikationen Schaltfläche zum Gästebuch
Sie befinden sich hier: Home - Eisenbahn - Personen- und Güterverkehr

Personen- und Güterverkehr

Städte wie Demmin, die nun an der Staatsbahn lagen, hatten dadurch einen enormen Vorteil in ihrer weiteren Entwicklung. Es konnte sich sogar eine kleine Industrie ansiedeln, die ihre Rohstoffe per Bahn deutschlandweit bezog und vor allem ihre Produkte ebenso vertreiben konnte.

Der "Handelsreisende" hatte es nun wesentlich einfacher und bequemer, seine Geschäfte in Stralsund oder in Berlin zu erledigen. Vertreter kamen mit der Bahn, fuhren vom Bahnhof mit der Droschke in die Stadt und logierten in den zahlreichen Hotels und Pensionen. Die Bahn brachte vielen Bewohnern nicht nur Arbeit, sondern auch einen gewissen Wohlstand. Die Hansestadt hatte damit eine weitreichende Handels- und Verkehrsverbindung erhalten.

Außer dem Personenverkehr begann sofort der Güterverkehr, für den die Nordbahn insgesamt 340 Güterwagen einsetzte. Dazu gehörten auch 12 Gänse- und Hammelwagen und 5 bedeckte Wagen zum Transport von Luxuspferden. Personen- und Güterverkehr wuchsen so, dass das rollende Material in den nächsten Jahren erweitert werden musste.

Rangierlok der Baureihe 89 7151

Die Rangierlok der Baureihe 89 7151 war zeitweilig in Demmin eingesetzt.
Die Aufnahme machte der bekannte Eisenbahnfotograf Carl Bellingrodt um 1934.